Falko Warmt

Der Künstler Falko Warmt ist in Gera/Thüringen geboren und hat seine Kindheit in Weimar verlebt.
1955 Erste autodidaktische Malversuche.
1961/62 Schüler des Malers Otto Müller (genannt „Gräsermüller“) in Halle/Saale. Beendigung des Ingenieurstudiums.
1978 Freischaffener Künstler in Berlin.
Ab 1988 Mehrere Arbeitsaufenthalte in Frankfurt/Main und in London.
Ab 1990 Beginn mit der Arbeit an großformatigen Materialbildern.
Es entstehen vor allem aus Japanpapieren und Materialcollagen gefertigte Seelen- und Metamorphosen-Bilder.
1990-95 Mehrfache Arbeits- und Studienaufenthalte in Südafrika,
dort zeitweise in Kapstadt ansässig.
Ab 2000 Schaffung einer Vielzahl von Argus- und Janusköpfen auf Papier und Leinwand. Beginn mit den Serien von „Köpfen“; „Gräsern“ und der lebensgroßen Gestaltung der „FLEXMEN-Silhouetten” aus Eisen und Fundstücken.
Falko Warmt lebt und arbeitet in Berlin.