Archiv - Hauptveranstaltung

Thomas Habedank, Thomas J. Richter:
Punkte im Dialog

15.02.2022  - 17.04.2022

Beschreibung

Thomas Habedanks Bilder erschließen sich nicht auf den ersten Blick. Es ist etwas Verborgenes, Geheimnisvolles enthalten, zu dem man nur allmählich Zugang erhält. Die Bilder geben Rätsel auf. Auf der Suche nach einem Ton, den der Maler als Grundklang bezeichnet, entstehen zeitgleich mehrere Zeichnungen und immer wieder Übermalungen, an denen er parallel arbeitet, bis irgendwann der Punkt, kommt an dem er sagt: Das ist es. Dieser Punkt ist erreicht, wenn alles trifft, das Bild mit dem eigenen Gefühl, Instinkt übereinstimmt.

Thomas J. Richter malt Wunschlandschaften - durchzogen mit Symbolen der Desillusion und der Sehnsucht nach einer idealen Welt. Magischer Realismus wirkt in diesen Bildern, es geht eigentlich nicht um Porträts, auch nicht um Landschaft
oder Architektur, sondern um Vordergrund und Horizont, um ein tatsächliches Hier und ein imaginäres Dort. Auf seinen Bildern wird noch
das winzigste Boot zur Insel. (Ingeborg Ruthe, 2004).

Beide Künstler wohnen in Berlin-Friedrichshagen und sind fast ein Leben lang befreundet.

Dr. Hildegard Gräfe
galerie(at)graefe-art.de